ziemlich gesund
gemäßigte Gesundheitstipps

Die vitalstoffreichen Aroniabeeren

Von außen rundlich, violett-schwarz und recht unscheinbar wirkend, im Inneren ein intensiv rotes Fruchtfleisch, das einen herben und leicht säuerlichen Geschmack besitzt - die Aroniabeere. Wer sie nicht kennt, wird sie wohl kaum bewusst wahrnehmen. Doch hinter der violett-schwarzen Fassade steckt ein wahres Gesundheitselixier.

Die Beere aus dem Osten Nordamerikas

Ursprünglich stammt die Aroniabeere aus dem östlichsten Teil von Nordamerika. Dort wächst sie an vielen Stellen wie beispielsweise in denn sie ist sehr anspruchslos. Ihre Vollreife erreicht die Aroniabeere im Zeitraum zwischen August und September, wobei sie in Deutschland auch noch im Oktober geerntet werden kann. Da die Beeren einen herben und adstringierenden Geschmack aufweisen, werden sie in frischer Form so gut wie nie in Supermärkten angeboten. Die Beerenfrüchte, die auch als Apfelbeeren bezeichnet werden, werden nach der Ernte meist weiterverarbeitet. Schließlich werden sie oft als Saft (in diesem stecken jedoch weniger Vitamine durch die Erhitzung) und als getrocknete Beeren angeboten. Frische Aroniabeeren sind hierzulande jedoch auch leicht erhältlich. Es gibt sie häufig in Parkanlagen.

Die gesundheitlichen Aspekte der Aroniabeere

aroniabeeren
© aroniabeeren.org
Die Aroniabeeren, die zur Familie der Rosengewächse gehören, wirken sich in vielfältiger Art und Weise auf den menschlichen Körper aus. Grundsätzlich besitzen sie einen hohen gesundheitlichen Wert, der bereits seit vielen Jahren in der osteuropäischen Volksheilkunde bekannt ist. Auf aroniabeeren.org gibt es dazu nähere Ausführungen. Lesen Sie dort weitere Infos über die trendigen Apfelbeeren. Als Grund für die positiven Effekte auf die Gesundheit sind vor allem die vielen Nährstoffe anzusehen. Aroniabeeren enthalten u. a. jede Menge Ebenso hoch ist der Gehalt an Spurenlementen (besonders Jod und Zink) und Ballaststoffen. Die herausragende Bedeutung haben jedoch die sekundären Pflanzenstoffe in den Aroniabeeren. Zu diesen gehören beispielsweise die Polyphenole, die im Vergleich zu anderen Beeren, in der Aroniabeere in einer beträchtlichen Menge vorkommen. Besonders überzeugend sind die Anthocyane, die antioxidativ wirken und daher freie Radikale im Körper einfangen und unschädlich machen können. Aroniabeeren mindern somit im Körper oxidativen Stress, der schnell zu Krankheiten und einem beschleunigten Alterungsprozess führt. In folgenden Bereichen kann die Aroniabeere zur Linderung sehr hilfreich sein.

Das Fazit - Eine vitalstoffreiche Beere mit überzeugenden gesundheitlichen Qualitäten

Aroniabeeren weisen zwar einen recht säuerlich-herben Geschmack auf, der nicht vielen Menschen auf Anhieb zusagt, doch ihr gesundheitlicher Wert ist ausgesprochen hoch. Sie sind ein wahrer Vitalstoffcocktail und hierzulande in Naturkostläden und manchen Parkanlagen zu finden. Daher eignen sie sich ideal zur Ergänzung einer gesunden Ernährung. Gesundheit
Startseite Impressum Datenschutz
fit und gesund
SportErnährungGesundheitswesenErnährungstippsNichtraucherMedizinisches PersonalHaarausfallArztpraxisTiefer SchlafenBlutreinigungWellnessReinkarnationstherapieSeelische LeidenKosmetikSchönheitNLPHeuschnupfenRechtBarrierefrei wohnenFeuchtigkeitBandscheibenvorfall
TrockenfleischÜbergewichtAroniabeerenAbnehmenAbnehmen ohne SportGleitbrett