ziemlich gesund
gemäßigte Gesundheitstipps

Träume bei Mensch und Hund

Es gibt viele Forschungen rund um die Welt der Träume, doch wenn es um eine Antwort auf die Frage gibt, warum der Mensch (und nicht nur der Mensch) träumt, dann werden die Aussagen eher philosophisch als wissenschaftlich. Es ist jedenfalls höchst ungesund, dem Menschen die Träume zu entziehen. Tatsächlich kann dies zu einer schweren Störung des seelischen Gleichgewichts führen. Offenbar sind Träume wichtig, um das reale Leben im Wachszustand zu verarbeiten. Vielleicht leben wir nicht nur in der Realität unseres Wachbewusstseins, sondern gleichzeitig auch in unserer Traumwelt. Vielleicht ist sogar letztere die eigentliche Realität, in der unsere Seele frei von Körperlichkeit wieder zum Kern unseres eigentlichen Selbst zurückfindet? Vielleicht ist aber auch das Gegenteil der Fall: Träume sind nur ein Schatten unseres Bewusstseins und während unser Gehirn im Schlaf in Leerlauf geschaltet ist, treten Innere Reize an die Stelle des Äußeren Erlebens, die von unserem Bewusstsein über entsprechende Muster aus unserem Erlebten entsprechend interpretiert werden. Aber tatsächlich sind das nur elektrische Signale in unserem Nervensystem, aus denen wir lustige Geschichten formen. Warum aber ist der Traum dann so wichtig für unser seelisches Gleichgewicht?

30 Jahre lang schlafen...

hund
© M. Großmann / pixelio.de
Ein Drittel unseres Tages verschlafen wir. Das sind dann konsequenter Weise auch ein Drittel unseres gesamten Lebens. Wer 90 Jahre alt wird, verbringt dann 30 Jahre im Schlafzustand. Das ist nicht wenig und manche Menschen versuchen, den eigenen Schlaf zu reduzieren, in der Hoffnung dadurch ein noch leistungsfähigeres Leben zu finden. Oft ist das eine Illusion, denn was nach einem Tag nach einer schlafreduzierten Nacht geleistet wird ist oft weniger als das, was der ausgeschlafene Mensch zustande bringt. Am Ende wird in mehr verfügbaren Wachstunden weniger zustande gebracht als nach einer ordentlichen 8-Stunden Nacht. Und was hilft es, den Schlaf zu reduzieren, wenn der eigene Körper dadurch schneller altert? Wer des Morgens mit dunklen Augenringen vor den Badezimmerspiegel tritt, der wird sich für die kommende Nacht vielleicht zweimal überlegen, die Schlafstunden zu reduzieren. Wenn keine Cremes und keine Faltenunterspritzung mehr helfen, dann ist vielleicht ein gesunder Schlaf die Lösung.

Zwischen Tiefschlaf und Traum

Der Mensch träumt nicht die ganze Nacht. Tatsächlich ist der Schlaf eine Abwechslung aus Tiefschlaf und Traumphasen. Und man könnte den Eindruck bekommen, dass sich in diesem Wechselspiel sowohl der Körper, wie auch die Seele ihren Tribut holen. In den Traumphasen ist das Bewusstsein aktiver als im Tiefschlaf, die Augen bewegen sich und auch körperlich ist der Mensch aktiver. Im Tiefschlaf kann der Mensch manchmal über Minuten hinweg unbeweglich in seinem Nest liegen.

Auch Tiere träumen

Wer schlafende Tiere beobachtet, kann unschwer feststellen, dass auch der Vierbeiner im Schlaf zwischen tiefen Erholungsphasen und Traumphasen wechselt. Der Schwanz von Hunden fängt an sich zu bewegen, die Barthaare von Katzen fangen an zu zittern und die Ohren stellen sich auf. So als ob das Tier Sinneseindrücke wahrnimmt, die nicht von Außen kommen. Es ist sogar schon berichtet worden, dass Tiere im Schlaf zu knurren oder zu miauen beginnen. So wie ein Mensch, der beginnt, im Schlaf zu sprechen.

Gesunder Schlaf bei Mensch und Tier

Es gibt viele Faktoren, die dazu beitragen, dass gesund geschlafen wird. Ein ruhiger Ort und abgedunkelter Raum ist ein guter Ort, um guten Schlaf zu sichern. Beim Menschen kann es hilfreich sein, schon vor dem Gang ins Bett etwas zur Ruhe zu kommen. Ein gutes Buch zu lesen ist in dieser Hinsicht sicherlich der bessere Weg als der Konsum von Bildschirm-Medien. Auch sollte man es vermeiden, den Stress des Alltags in Gedanken mit ins Bett zu nehmen. Und auch der Hund sollte seinen festen Ort haben, wo er sich zur Ruhe bettet. Und natürlich auch ein geeignetes Hundebett, in dem er sich wohl fühlt. Die Website www.doggybed-manufaktur.de stellt Hundebetten aus der eigenen Manufaktur vor.

Gesundheit
Startseite Impressum Datenschutz
fit und gesund
SportErnährungGesundheitswesenErnährungstippsNichtraucherMedizinisches PersonalHaarausfallArztpraxisTiefer SchlafenBlutreinigungWellnessReinkarnationstherapieSeelische LeidenKosmetikSchönheitNLPHeuschnupfenRechtBarrierefrei wohnenFeuchtigkeitBandscheibenvorfall
SchnarchtherapieMatratzenHundebettWasserbetten