ziemlich gesund
gemäßigte Gesundheitstipps

Fit werden mit einer gezielten Unterstützung

Gesund und fit sein möchten viele, und oft geht noch ein weiterer Wunsch damit einher: attraktiv aussehen. Darum zieht es die Menschen in Fitnessstudios, wo sie ihre Muskeln trainieren und die unnötigen Fettpolster abbauen. Gegen überflüssige Pfunde und für einen modellierten Körper helfen neben den Übungen an den Gewichten und anderen Apparaten die geeigneten Nahrungsergänzungsmittel.

Im fitness-shop-dueren.de erhalten die Kunden alles, was sie für die Verbesserung ihrer Fitness brauchen. Neben den Fitnessgeräten gibt es hochwertige und sorgfältig getestete Zusatzmittel zum Einnehmen. Diese eignen sich für ernährungsbewusste Personen, die zusätzlich zum Sport ihren Körper von innen stärken wollen.

Eiweiß-Proteine, Aminosäuren und weitere wichtige Nährstoffe

fitness
nikkiUR / pixabay.com (public domain)
Für den menschlichen Körper sind die Proteine ein wichtiger Nährstofflieferant. Sie versorgen die Muskeln mit Aminosäuren und wirken damit den ungünstigen Folgen einer Mangelernährung entgegen. Die optimale Zusammensetzung der Protein-Nahrungsergänzungsmittel ist unter anderem eine essenzielle Grundlage für ein gesundes Hautbild. Unter anderem helfen die Eiweiß-Proteine dabei, die Nährstoffe zu verarbeiten. So geben sie den Personen mehr Widerstandskraft und fördern zugleich den Transport der Nährstoffe (Vitamine und Eisen) im Körper.

Über den Tag hinweg bauen sich die Proteine im Körper ab und wieder auf. Dies wird auch als Stickstoffbilanz bezeichnet. Damit die Muskeln erhalten oder kontinuierlich aufgebaut werden können, muss die Stickstoffbilanz positiv ausfallen. Da der Körper die Proteine nicht auf Dauer speichern kann, ist eine wiederholte Einnahme der Eiweiß-Proteine und Aminosäuren erforderlich. Das geschieht direkt über die Nahrungsmittel oder mithilfe von Nahrungsergänzungsmitteln.

Mit den ideal zusammengestellten Protein-Produkten lässt sich die Eiweißzufuhr verbessern. Besonders beliebt sind die Protein-Shakes, die man direkt nach dem Sport trinkt. Durch sportliche Aktivitäten erhöht sich der Bedarf an Proteinen, und das kann durch die Protein-Nahrungsergänzungsmittel schnell wieder ausgeglichen werden. Auch als Ersatz für ein proteinreiches Essen eignet sich ein solches Shake. Nicht zuletzt helfen die Proteine und Aminosäuren beim Abnehmen, denn in vielen Fällen sind sie auf die Reduktion des Körperfetts ausgelegt.

Die Aminosäuren sind dabei quasi die Basis für die Proteine. Teilweise werden sie vom Körper produziert, dann handelt es sich um die nicht-essenziellen Aminosäuren. Im Gegensatz dazu können die essenziellen Aminosäuren nur in Form von Nahrung aufgenommen werden.

Die Vorzüge von Whey-Protein, Creatin und L-Carnitin

Bei Whey handelt es sich um Molke, ein Nebenprodukt von tierischer Milch. Als besonders effektives Nahrungsergänzungsmittel sind die Whey-Proteine oft ein Bestandteil von Fitness-Drinks, oft kombiniert mit L-Carnitin. Vor allem der Muskelaufbau und die Regeneration werden dadurch gefördert. Der Körper kann die Inhaltsstoffe schnell aufnehmen und auf diese Weise den Trainingseffekt optimieren. Einerseits wird die Fettverbrennung angekurbelt, andererseits baut sich die Muskelmasse nicht so schnell ab. Ein positiver Nebeneffekt ist die Verbesserung des körpereigenen Immunsystems.

Für Personen, die stark trainieren, ist Whey also eine ideale Unterstützung. Nach dem Training braucht man damit weniger Zeit für die Regenerierung, trotzdem wachsen die Muskeln deutlich schneller. Selbst wenn man nur gelegentlich Kraftsport betreibt, fällt schon bald die fördernde Wirkung von Whey auf. Durch den Aufbau der Muskulatur verbraucht man mehr Kalorien und Nährstoffe: Genau hierfür wurden die Whey-Proteine und ähnliche Weight Gainer Produkte entwickelt.

Kreatin ist ebenfalls ein essenzieller Bestandteil der Nahrungsversorgung und liefert viel Energie. Gerade wenn die Muskeln stark beansprucht werden, braucht der Körper diese Kraftquelle. Das ungebundene Kreatin befindet sich bereits in Körper, während das Kreatinphosphat als Nahrungsergänzungsmittel als zusätzliche Unterstützung dient.

Im Zusammenhang mit Kreatin kommt Adenosindiphosphat (ADP) zum Einsatz, damit man auch in den Belastungsphasen nicht nachlässt. Allerdings sollte auf die empfohlene Menge geachtet werden, denn der Körper kann nicht mehr Kreatin aufnehmen, als er verbraucht.

Damit die Nahrungsergänzungsmittel richtig "arbeiten", ist es immer wichtig, die dazugehörigen Beipackzettel zu lesen. So muss Creatin beispielsweise erwärmt werden und funktioniert nur mit Kohlenhydraten. Ansonsten würden sie ihre Wirkung nicht richtig entfalten und nicht in die Muskelfasern gelangen.

Gesundheit
Startseite Impressum Datenschutz
fit und gesund
SportErnährungGesundheitswesenErnährungstippsNichtraucherMedizinisches PersonalHaarausfallArztpraxisTiefer SchlafenBlutreinigungWellnessReinkarnationstherapieSeelische LeidenKosmetikSchönheitNLPHeuschnupfenRechtBarrierefrei wohnenFeuchtigkeitBandscheibenvorfall
Golf spielenSchwimmenbadesaisonFitnessFitnesscenter