ziemlich gesund
gemäßigte Gesundheitstipps

Abnehmen und gesund ernähren - was ist zu beachten?

Wenn nach den Feiertagen wieder mehr auf die eigene Figur geachtet wird, stehen oft radikale Diäten an. Doch sind diese fast ebenso schädlich, wie andauerndes Übergewicht. Darüber hinaus werden Radikalkuren zum Abnehmen fast immer vom sogenannten Jo-Jo-Effekt begleitet und machen die ganze Aktion sinnlos. Wie dauerhaft eine gute Figur erreicht werden kann, zeigt dieser Beitrag.

Abnehmen mit Erfolg - so funktioniert‘s

Wer gesund Gewicht verlieren möchte, sollte sich nicht nur vernünftig ernähren, sondern auch möglichst viel bewegen. Dabei muss nicht gleich an Hochleistungssport gedacht werden, es genügt die tägliche Gymnastik im Rahmen von 20 oder 30 Minuten. Bei regelmäßiger sportlicher Betätigung wird nicht nur das Gewicht reduziert und die Figur gestrafft, auch das Selbstbewusstsein erfährt dadurch eine günstige Beeinflussung. Joggen und alle Arten von Gymnastik eignen sich ausgezeichnet. Und wer alleine keine Motivation findet, kann diesen Aktivitäten mit Gleichgesinnten in Fitnessstudios nachgehen oder sich einer Laufgruppe anschließen.

Ein Diätplan kann hilfreich sein

abnehmen
© Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Hier haben sich die früheren Erkenntnisse der Experten als unrichtig erwiesen, denn Diäten sind keine Lösungen, erst recht nicht, wenn sie radikal gestaltet werden. Deswegen kann der Diätplan auch zu Mangelerscheinungen führen und die Gesundheit in Gefahr bringen. Die Folgen von Radikalkuren führen nach einiger Zeit oft zu wahren Hungerattacken, die zum Abbruch der Diäten zwingen. Zu einem gesunden Abnehmprogramm gehört unbedingt eine ausgewogene Ernährung. Die Qualität ist dabei entscheidend und führt zu sichtbaren Erfolgen. Die Nahrungsaufnahme sollte nach neuesten Erkenntnissen nicht zu stark reduziert werden. Wer dauerhaft abnehmen will, muss sich nicht mit weniger als 1000 Kalorien zufriedengeben. Je nach körperlicher Betätigung, Gewicht und konsequenter Ernährungsumstellung können täglich sogar deutlich mehr Kalorien aufgenommen werden, solange die qualitative Zusammensetzung der Nahrung stimmt. Grundsätzlich helfen fettarme Speisen, viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte bei der Gewichtsreduktion. Wer einen abwechslungsreichen Speiseplan bevorzugt, bei dem die eigenen Lieblingsspeisen integriert werden sollen, kann sich individuell beraten lassen von Ernährungsexperten zum Beispiel auf vidavida.de.

Gesunde Ernährung gepaart mit ausreichend Bewegung

Nur die richtige Kombination von Ernährung und Bewegung wird zu sichtbaren Erfolgen und dauerhaft guter Figur verhelfen. Radikale Kuren sind wegen ihrer Begleitumstände nicht empfehlenswert, da die dadurch erzielten Erfolge nur von kurzer Dauer sind und den Körper unnötig belasten.

Gesundheit
Startseite Impressum Datenschutz
fit und gesund
SportErnährungGesundheitswesenErnährungstippsNichtraucherMedizinisches PersonalHaarausfallArztpraxisTiefer SchlafenBlutreinigungWellnessReinkarnationstherapieSeelische LeidenKosmetikSchönheitNLPHeuschnupfenRechtBarrierefrei wohnenFeuchtigkeitBandscheibenvorfall
TrockenfleischÜbergewichtAroniabeerenAbnehmenAbnehmen ohne SportGleitbrett