ziemlich gesund
gemäßigte Gesundheitstipps

Wenn die Seele krank ist

Kaum greifbar und doch so empfindsam - die menschliche Seele

Bei Infektionskrankheiten, wie einer Grippe oder einem bakteriellen Harnwegsinfekt, ist schnell die Ursache gefunden. Viren oder Bakterien schwächen die Abwehr und machen den Körper krank. In der Regel weiß man diese Krankheiten jedoch zu behandeln. Anders liegt der Fall bei psychischen Erkrankungen, oft auch als seelische Krankheiten bezeichnet, deren Symptome so unspezifisch sind, dass es schwerfällt zu charakterisieren, wo die Ursache liegt. Viele Redewendungen verdeutlichen, wie empfindsam und verletzlich die menschliche Seele ist. Wenn jemandem etwas auf der Seele liegt, belastet diesen Menschen etwas schwer. Aus tiefster Seele kann man sich für etwas begeistern und manchmal hilft es nur noch, sich etwas von der Seele zu schreiben. Eine Last von der Seele nehmen, wirkt befreiend, wenn man dagegen Schaden an seiner Seele nimmt, ist dies oft kaum wieder gut zu machen. Es gibt unzählige weitere Redensarten, die dieses empfindsame Etwas beschreiben. Doch was bedeutet Seele eigentlich?

Seele und ihre Definition

Es wird angenommen, dass Seele von See entlehnt wurde und demnach „die zum See Gehörende“ bedeutet. Die alten Germanen hatten die Vorstellung, dass die Seelen der Toten im Wasser wohnen. Seele hat etwas mit Empfindungen, Gefühlen und dem Denken zu tun. Laut Duden beschreibt die Seele das Gefühlsleben, ist mit dem Gemüt oder der Psyche gleichzusetzen. In unserer von Hektik und Leistungsdruck geprägten Zeit nehmen die sensiblen Seelen leicht Schaden. Wer heute seine Psyche nicht mit einer entsprechend harten Schale schützen kann, scheint leichter Gefahr zu laufen, psychisch krank zu werden. Ist heutzutage also kein Platz mehr für Empfindungen und Gefühle?

Wie heilt man eine verletzte Seele?

reinkernation
© Pochiu Cornel
Antriebslosigkeit, Angststörungen, Zwänge oder Tics sind Anzeichen, wie sich eine kranke Seele bemerkbar macht. Doch ebenso können unerklärliche Schmerzen, Übelkeit oder Essstörungen bezeichnend für eine psychische Krankheit sein. Wie findet man heraus, aus einem seelischen Tief oder besser, wie schafft man es, erste Anzeichen zu erkennen oder sich seine Seelengesundheit zu bewahren? Unsere verrückte Medienwelt, die uns suggeriert, wir müssten ständig erreichbar und weltweit vernetzt sein, hat sicher ihren Anteil an unserer psychischen Gesundheit. Wiederum kommt es darauf an, wie sehr wir uns tatsächlich von dieser Spirale vereinnahmen bzw. gefangen nehmen lassen. Sicher will niemand auf den modernen Komfort verzichten, den uns Internet und Co gebracht haben. Doch ein virtueller Freundeskreis kann das reale Umfeld nicht ersetzen. Vielleicht hilft dennoch eine Rückbesinnung auf alte Werte, auf die Natur oder auf Religionen?

Wege zur Seelengesundheit

Es gibt sicher kein Allheilmittel, das für alle und jeden gelten kann. Jeder muss seinen eigenen Königsweg finden. Es lässt sich keine pauschale Erklärung finden, warum der eine an Depressionen, Panikattacken oder Zwangsneurosen leidet, während der andere seelisch gegen alles gewappnet scheint. Für viele gibt es einen Wendepunkt im Leben, sei es eine Erkrankung, sei es ein Konflikt, an dem man zu scheitern droht oder weil man einfach etwas ändern möchte. Während die einen sich aus der Gesellschaft zurückziehen, andere einen anderen Ernährungsstil annehmen oder an sich bewusster leben, suchen einige ihr Seelenheil in der Religion. Die meisten Religionen gehen von der Unsterblichkeit der Seele aus. Während im Christentum ein Leben im Paradies wartet, geht man unter anderem im Buddhismus von Wiedergeburt aus. Diese Reinkarnation ist eine spannende Idee, die in der Reinkarnationstherapie gleichermaßen ein Heilungskonzept für seelisch geplagte Menschen bietet. Eine ernsthafte psychische Erkrankung gehört fraglos in fachmännische Betreuung. Trotzdem suchen die Betroffenen oft jahrelang nach adäquater Hilfe. Denn eine seelische Erkrankung lässt sich nicht so leicht behandeln wie ein harmloser Infekt. Es ist sicher wichtig, auf seine seelische Gesundheit zu achten, und sich nicht allzu sehr von den Dämonen unserer Zeit - dem Leistungsgedanken und der allmächtigen Medienwelt - unter Druck setzen zu lassen.

Gesundheit
Startseite Impressum Datenschutz
fit und gesund
SportErnährungGesundheitswesenErnährungstippsNichtraucherMedizinisches PersonalHaarausfallArztpraxisTiefer SchlafenBlutreinigungWellnessReinkarnationstherapieSeelische LeidenKosmetikSchönheitNLPHeuschnupfenRechtBarrierefrei wohnenFeuchtigkeitBandscheibenvorfallZahnpflege
Rückführung